Wissenswertes über den SEO-Bereich

Man kann heutzutage alles im Internet machen: Lesen, Shoppen, Videos schauen, sich mit Freunden unterhalten und sogar Geld verdienen! Obwohl das Letzere noch nicht ganz weit verbreitet ist, hat das Internet bereits viele "Internet-Celebrities" gefunden, die beispielsweise durch Ihre Blogs, Webseiten oder aber auch Youtube-Kanäle zum Erfolg gelangen und sogar Geld dadurch verdienen. Wir möchten zunächst einmal einen Blick darauf werfen, was SEO genau ist und wie dieser Bereich genau funktioniert.

Die Abkürzung SEO kommt aus dem Englischen und steht für "Search Engine Optimization", also Suchmaschinenoptimierung auf Deutsch. Suchmaschinen wie Google z.B. listen bei einer Suche die Ergebnisse der Relevanz nach und genau dies ist der entscheidende Punkt: Durch SEO-Verfahren soll dafür gesorgt werden, dass eine Webseite bei diesen Suchergebnisse soweit oben wie nur möglich platziert ist. Dies liegt ganz einfach daran, dass die Sucher die Ergebnisse, die weiter oben gelistet sind, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit besuchen als die, die weiter unten gelistet sind. Das bedeutet der Erfolg einer Webseite hängt insbesondere davon ab, wie diese bei Suchen mit Suchmaschinen gelistet wird. Und genau dies ist die Aufgabe der Suchmaschinenoptimierung! Wichtig ist der Aspekt, dass der Inhalt einer Webseite Einfluss auf die Platzierung nehmen kann und daher gibt es beispielsweise auch Möglichkeiten dafür, wie man seine eigene Seite bewerben kann: Einblendung von Werbung auf der Homepage oder das Buchen von Keywords, sogenannte Adwords. Die SEO kann man in zwei Kategorien aufteilen: die Onpage-Optimierung und die Offpage-Optimierung. Bei der ersteren werden die Inhalte sowie die Struktur einer Seite für die Suche bei Suchmaschinen so angepasst, sodass diese die Webseite höher platziert. Bei der letzteren, also bei der Offpage-Optimierung, wird beabsichtigt, Verlinkungen und Rückverlinkungen ("Backlinks") ein höheres Ranking bei Suchmaschinen zu haben. Es gibt sogar Firmen, die genau darauf spezialisiert sind und mit bestimmten Verfahren und Maßnahmen eine gute Platzierung ermöglichen, zu welchen Sie hier direkt ein gutes Beispiel finden. Was ist ein sogenannter Backlink jedoch überhaupt und warum ist es genau wichtig für die SEO? Bei der Onpage-Optimierung ist der wichtigste Aspekt das Titel-Tag: Dieses sollte kurz und präzise sein, damit der Seitenbesucher es einfach erfassen kann. Der Titel sollte auffallend und einzigartig sein, soweit wie es möglich ist. Bezüglich der Offpage-Optimierung ist der sogenannte Backlink der wichtigste Faktor: Ein Backlink ist ein Hyperlink, den man in einen Text auf seiner eigenen Webseite einbaut, damit diese Themenrelevanz von Suchmaschinen erkannt und somit schließlich positiv für die Platzierung verwendet wird. Nicht nur eine gute Struktur und ein guter Inhalt reichen also für die Offpage-Optimierung aus, sondern die Themenrelevanz oder vielmehr die Backlinks müssen passend sein. Bei beiden Arten der Suchmaschinen-Optimierung sollte allerding auf jeden Fall Wert darauf gelegt werden, dass die Webseiten-Gestaltung "besucherfreundlich" ist und bei der Verfassung der Texte für die Webseite darauf geachtet wird, dass nicht für Maschinen bzw. für Programme sondern für Menschen bzw. Leser geschrieben wird. Besonders effektiv im Rahmen der Suchmaschinen-Optimierung die Verwendung von internen Verlinkungen: D.h. auf der Webseite werden auch in einem Text z.B. mehrere Hyperlinks verwendet, um auf andere Inhalte auf der ein und derselben Webseite zu verweisen.

© 2010 Blog-Web.de - Wissenswertes über den SEO-Bereich | Impressum | Datenschutz