Werbung im Wandel der Zeit

Grundsätzlich nehmen wir Menschen Werbung bewusst und unbewusst auf. Diesen Trend zeigen sämtliche Studien nach. Wenn wir Werbung im Rahmen einer Zeitungsannonce wahrnehmen werden wir sie bewusst aufnehmen. Das gleiche Phänomen entdecken wir an uns, wenn wir Werbung durch einen Werbespot im TV bewusst wahrnehmen können. Viele Werbespots empfinden wir als nervend und störend, weil wir die Werbeunterbrechungen lieber ausradieren möchten. Es kommt jedoch bei vielen Werbespots auch sehr viel Freude auf, denn manche Werbespots werden so kreativ gestaltet, dass sie durchaus als schön und unterhaltsam empfunden werden. Beispiele dafür gibt es aus der aktuellen Praxis und wie sie vor 20 oder 30 Jahren gemacht wurden. Zwei Beispiele sollen dies bezeugen.

Beispiele berühmter Werbespots

Beispiele berühmter Werbespots, welche die Werbebotschaft verstärken konnten, gibt es viele. Die älteren Semester unter den Lesern können sich vielleicht noch an die Werbeeinschaltung im TV von der Haargel Marke "Studio Line" aus den 1980 er Jahren erinnern. Es was ein äußerst beliebter Werbespot und in Erhebungen wurde nachgewiesen, dass viele TV-Zuseher gerade eine TV-Sendung angesehen hatten, weil sie auf genau diesen Spot gewartet hatten. Aus der aktuellen Epoche gibt es ebenso ähnliche Beispiele, die ein gleiches Szenarium zeigen. Besonders die jüngere Leserschaft wird vielleicht den Werbespot für Volvo kennen, wo Jean Claude Van Damme die Hauptrolle mimte und einen seiner berühmten Spagate zwischen zwei Trucks machte. Dieser Werbespot wurde von einer Werbeagentur gemacht, die sogar zahlreiche Auszeichnungen bekam. Die Agentur wurde nicht nur mehrfach ausgezeichnet, weil sie den Spot machte, sondern weil auch zahlreiche Dokumentationen über das "Making of" durchführte. Man sieht damit zusammenhängend auch die Vorteile von Social Media, denn immerhin hat die virale Verbreitung des Videos dazu beigetragen, dass der Werbespot so beliebt wurde.

Der Einfluss von Social Media auf Werbebotschaften

Man sieht anhand dieser zwei Beispiele sehr deutlich, dass Werbung sich im Wesen nicht verändert hat. Die Werbebotschaft muss immer noch Freude für den Zuseher bedeuten. Wenn sich diese Freude auf die Basis übermitteln lässt, dann wird man nicht nur beim Zielpublikum gut ankommen, sondern weitere Kundenschichten ansprechen können. Insbesondere durch Social Media konnte man erreichen, dass die Verbreitung von Werbebotschaften viel schneller und effizienter durchgeführt werden kann.

© 2020 Blog-Web.de - Werbung im Wandel der Zeit | Impressum | Datenschutz